Beratungsstelle


Beratungsstelle
Be|ra|tungs|stel|le 〈f. 19Stelle, wo (unentgeltlich) Rat u. Auskunft über bestimmte Fragen (z. B. gesundheitl., berufl.) erteilt wird

* * *

Be|ra|tungs|stel|le, die:
[Dienst]stelle, bei der sich jmd. über etw. Rat holen kann.

* * *

Beratungsstelle,
 
eine Einrichtung, an die man sich mit Fragen und Problemen wenden kann. In einer Beratungsstelle arbeiten, je nach Ausrichtung, verschiedene Fachkräfte (Sozialarbeiter, Mediziner, Pädagogen, Psychologen usw.). Mit ihnen kann man anonym und meist kostenlos ein Gespräch (Beratung) führen. Am besten vereinbart man zuvor telefonisch oder persönlich einen Termin. Die Berater unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht, sodass man keine Angst haben muss, dass z. B. die Eltern über das Gespräch informiert werden.
 
Es gibt u. a. Schwangerenberatung, Mütter-, Aids-, Drogen-, Erziehungs-, Jugend- und Sexualberatungsstellen. Diese sind entweder von den jeweiligen Städten, Landkreisen, Bundesländern oder von gemeinnützigen Vereinen, Kirchen oder einer der großen Wohlfahrtsorganisationen eingerichtet worden. Adressen bekommt man z. B. über die Stadtverwaltung, das Telefonbuch und über die Telefonseelsorge (Pro Familia).

* * *

Be|ra|tungs|stel|le, die: [Dienst]stelle, bei der die Allgemeinheit sich über etw. Rat holen kann: Die Transsexuellen in der Bundesrepublik organisieren sich in Selbsthilfegruppen, in Hamburg haben sie die Einrichtung einer staatlich geförderten B. durchgesetzt (Spiegel 19, 1994, 126).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beratungsstelle — ist eine Sammelbezeichnung für Einrichtungen, welche unterschiedliche Arten von Unterstützung und Hilfestellung anbieten, die sich nach Anliegen der Ratsuchenden, Gesprächsformen und Zielsetzung differenzieren lassen. Von den Extremen aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Beratungsstelle — die Beratungsstelle, n (Mittelstufe) Stelle, wo man sich beraten lassen kann Synonym: Beratung Beispiel: Sie besucht eine Beratungsstelle für alleinstehende Mütter …   Extremes Deutsch

  • Beratungsstelle — Be·ra̲·tungs·stel·le die; eine Einrichtung, die bei Problemen (z.B. in der Kindererziehung, in der Ehe oder bei Drogenabhängigkeit) durch Gespräche und Ratschläge helfen will || K: Drogenberatungsstelle, Erziehungsberatungsstelle …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Beratungsstelle — Be|ra|tungs|stel|le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Beratungsstelle der Polizei — Informationsposter der Polizei Polizeiliche Beratungsstellen (auch Beratungsstellen der Polizei bzw. Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen genannt) sollen anfragende Bürger unter anderem über den Schutz gegen Einbruch und Diebstahl unterrichten.… …   Deutsch Wikipedia

  • Beratungsstelle Courage — Courage ist eine österreichische Partner , Familien und Sexualberatungsstelle mit den Schwerpunkten gleichgeschlechtliche und Transgender Lebensweisen, Beziehungen und Sexualität sowie Gewalt und sexuelle Übergriffe. Die Beratungsstelle wird vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Beratungsstelle für Unfallverhütung — bfu Logo Die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung (französisch bpa – Bureau de prévention des accidents, italienisch upi – Ufficio prevenzione infortuni) ist eine privatrechtlich organisierte Stiftung mit dem Ziel, in der Schweiz… …   Deutsch Wikipedia

  • Virtuelle Beratungsstelle — Beratungsstellen und organisationen können ihre Erreichbarkeit mit der Eröffnung einer virtuellen Beratungsstelle speziell für solche Menschen verbessern, die aufgrund ihrer Lebensumständen (z. B. Immobilität, Gehemmtheit aufgrund tabuisierter… …   Deutsch Wikipedia

  • Virtuelle Beratungsstelle der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung — Die Virtuelle Beratungsstelle (VBSt) dient der Versorgung von anspruchsberechtigten Eltern und Jugendlichen mit Leistungen nach § 28 SGB VIII (Kinder und Jugendhilfegesetz). Die VBSt geht auf den Beschluss der Jugendministerkonferenz vom Mai 2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Virtuelle Beratungsstelle der bke — Die Virtuelle Beratungsstelle (VBSt) dient der Versorgung von anspruchsberechtigten Eltern und Jugendlichen mit Leistungen nach § 28 SGB VIII (Kinder und Jugendhilfegesetz). Die VBSt geht auf den Beschluss der Jugendministerkonferenz vom Mai 2003 …   Deutsch Wikipedia